Was ist eine Psychose?

Eine Psychose ist eine ernst zunehmende psychische Erkrankung, die sich bei jedem entwickeln kann. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass es zu einer Veränderung des Denkens und des Wahrnehmens, wie auch des Fühlens und Verhaltens kommen kann. Psychosen können sich bei verschiedenen Menschen sehr unterschiedlich äussern. Eine Psychose ist ein meist vorübergehender Zustand, in dem ein Mensch die Realität verändert oder gestört wahrnimmt. Typische Anzeichen können Halluzinationen, Wahnvorstellungen und Konzentrationsschwierigkeiten sein. Psychotische Symptome können auch bei Krankheiten wie Depressionen, Manien und organischen Hirnerkrankungen vorkommen. Die Erkrankung „Schizophrenie“ stellt dabei eine Psychose mit stark ausgeprägtem Schweregrad dar.

 

Betroffene, die zum ersten Mal eine Psychose erleben, aber auch ihre Angehörigen und Freunde verstehen oft nicht, was mit ihnen passiert. Deshalb ist es wichtig, sich zu informieren und Hilfe zu holen. Übernimmt man die Haltung „zuzuwarten und zu sehen“ läuft man in Gefahr, kostbare Zeit ungenutzt verstreichen zu lassen. Denn je länger die Dauer der unbehandelten Psychose ist, desto ungünstiger kann der Krankheitsverlauf sein.