Stress und psychische Gesundheit im Kanton Zürich

Psychische Gesundheit geht uns alle an

 

Neuere Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass psychische Symptome jeglicher Art sich auf einem Kontinuum verteilen. Sie überschneiden sich mit alltäglichen "normalen" Erfahrungen, die allen Menschen geläufig sind, sie können aber auch in stärkerer Ausprägung als Beschwerden auftreten. Unsere Studie versucht, ein besseres Verständnis der Übergänge zwischen alltäglichen Erfahrungen und Beschwerden zu gewinnen. Wir möchten verstehen, wie und weshalb die psychischen Beschwerden zunehmen oder abnehmen.

 

Mit dem Teilprojekt Epidemiologie soll eine Datenbasis geschaffen werden, die für Erwachsene bis zum 50. Altersjahr umfassende Grundlagen über Art und Umfang psychischer Symptome, Beschwerden und die Inanspruchnahme von Behandlungsangeboten liefern soll.


 

Eine Übersicht über einige allgemeine Ergebnisse der Studie kann als ein PDF-Dokument heruntergeladen werden.

 

Das Forschungsprojekt ist inzwischen abgeschlossen. Weitere Publikationen folgen.