Elemente integrierter Versorgung: Poststationäre Netzwerkkoordination

Im Rahmen dieser Studie soll anhand einer randomisierten, prospektiven Studie die Wirksamkeit von sozialarbeiterischer Austrittskoordination von stationärer zu ambulanter Versorgung bei PatientInnen mit weniger ausgeprägten Inanspruchnahme nachgewiesen werden. Als primäres Outcome-Kriterium werden die Anzahl Pflegetage und als sekundäre Kriterien die Reduktion der Symptombelastung und eine Verbesserung der Lebensqualität und der Selbstständigkeit gemessen.

 

Das Forschungsprojekt ist inzwischen abgeschlossen. Weitere Publikationen folgen.